Aktuell

Saisonale Grippe

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und die absolute Luftfeuchtigkeit nimmt ab. Unser Immunsystem ist im Winter tendenziell schwächer. Zudem halten wir uns vermehrt in geschlossenen, geheizten Räumen auf. Dies sind ideale Bedingungen damit sich Grippeviren vermehren können. Die Grippeimpfung ist empfohlen für: Personen mit einem erhöhten Komplikationsrisiko im Falle einer Grippeerkrankung (Personen ab 65, Schwangere, Frühgeborene, chronisch Kranke) Personen die regelmässig Kontakt haben zu gefährdeten Personen (Mitarbeitende in Spitälern, Altersheimen, Arztpraxen, Kinderkrippen oder im privaten Umfeld). Der ideale Zeitpunkt zum Impfen ist Mitte Oktober bis Mitte Dezember.

Patientenwohl im FOCUS

Unser Gesundheitswesen kann viel. Aber sind wirklich alle Untersuchungen und Behandlungen zu unserem Besten?

Zu oft Antibiotika zu geben kann dem Körper mehr schaden als nützen (zunehmende Resistenzen).

Röntgenbilder oder ein CT setzen Menschen potentiell schädigenden Röntgenstrahlen aus, also lohnt es sich deren Einsatz gegenüber einem möglichen Schaden genau abzuwägen.

Massnahmen von fraglichem Nutzen sind:

- Antibiotika Abgabe bei Erkältungen
- Bestimmung des Prostatamarkers
- CT bei Rückenschmerzen ohne Warnzeichen von 6 Wochen
- Lungenröntgenbild vor Operationen, sofern keine schwerwiegenden Erkrankungen vorhanden sind.

Sehen Sie zu diesem Thema auch das Musikvideo auf Youtube “Choosing Wisely”
Hier zum Video Choosing Wisely